Einbauanleitung WAECO Magic Speed MS-50

Dometic MS-50

Der WAECO Magic Speed MS-50 ist der Klassiker der WAECO Tempomaten zum nachrüsten aus dem Hause WAECO, und soll leider trotz seiner Beliebtheit demnächst aus dem Programm genommen werden.

Hier möchten wir kurz erklären, ob und wie Sie den günstigen Geschwindigkeitsregler WAECO MS-50 in Ihrem Fahrzeug verbauen können, damit Sie einen schnellen Überblick über Aufwand und Möglichkeiten haben.

Am Ende der Seite finden Sie das komplette Handbuch mit der Einbauanleitung WAECO Magis Speed MS-50 zum Download als PDF

Wenn Sie den WAECO Magic Speed MS-50 bestellen wollen, finden Sie ihn hier sehr günstig in unserem Online-Shop:

WAECO Magic Speed MS-50 bestellen

Einbauanleitung und Vorraussetzungen für den Einbau und den Betrieb des WAECO Magic Speed MS-50:

Am Ende der Seite finden Sie das komplette Handbuch mit der Einbauanleitung WAECO MS-50 zum Download als PDF

Vorraussetzungen für den Einbau:

  • Als erstes muss das Fahrzeug über einen Gaszug bzw. Gasgestänge verfügen, da der Tempomat komplett mechanisch arbeitet. Das Fahrzeug darf also noch kein elektronisches Gaspedal haben. (Es gibt hiervon einige Ausnahmen, dazu weiter unten mehr). Für Fahrzeuge mit eletronischem Gaspedal ist der fahrzeugspezifische Tempomat WAECO Magic Speed MS-880 die richtige Wahl.
    .
  • Das Fahrzeug benötigt eine Unterdruckquelle, da das ziehen des Gaszugs bzw. des Gasgestänges über einen Unterdruckservo funktioniert. Dieses ist normalerweise der Bremskraftverstärker.
    .
  • Ein 12 Volt Bordnetz. Neben der Stromversorgung erhält der Magic Speed MS-50 Signale über den Bremslichtschalter und falls im Fahrzeug vorhanden über den Kupplungsschalter. (ist kein Kupplungsschalter vorhanden, wird der mit eingebaut. Gehört zum Lieferumfang).
    .
  • Platz für den Vakuum-Servo im Motorraum. Der ist ca. 15 cm x 15 cm x 20 cm und wird über einen etwa 1,2 Meter langen Bowdenzug mit dem Gaszug bzw. dem Gasgestänge verbunden. Der Platz muss also nicht in der unmittelbaren Nähe des Gaszugs sein.
    .

Das muss beim Einbau des WAECO Magic Speed MS-50 gemacht werden:

Grundsätzlich ist der Einbau des WAECO MS-50 nicht übermässig kompliziert, Sie sollten aber in der Lage sein, die folgenden Schritte durchzuführen. Der Selbsteinbau ist also nicht unbedingt für Laien gedacht, stellt aber für einen 'geübten Schrauber' normalerweise kein grösseres Problem da, für einen KFZ Mechaniker sollte es eher einfach sein, den MS-50 zu verbauen.

Aufgrund der erforderlichen Einbau-Schritte, sollten Sie je nach Fahrzeug und Erfahrungsstand ca. 4-6 Stunden* für den Einbau kalkulieren. (*Grober Richtwert)

Alle benötigten und beschriebenen Teile sind beim WAECO Magic Speed MS-50 im Lieferumfang enthalten.

  1. Unterdruck Servo montieren und diesen mittels Unterdruckleitung an der Unterdruckquelle (Bremskraftverstärker) anschliessen.
    (Unterdruckschlauch und T-Stück gehören zum Lieferumfang)
    .
  2. Steuergerät (oder Elektronik Modul) des WAECO MS-50 verbauen. Dazu muss das Steuergerät mit Strom versorgt werden. Ausserdem laufen alle Kabel hier zusammen, die ebenfalls hierhin verlegt werden müssen. Dieses sind insbesondere die Kabel vom Unterdruckservo, vom Bremslichtschalter, vom Geschwindigkeitssignal (siehe dazu mehr weiter unten) und vom Bedienteil.
    .
  3. Kupplungsschalter am Kupplungspedal befestigen (Entfällt natürlich bei Automatik-Fahrzeugen). Ist einfach, es werden die zwei Teile des Reed Kontaktes am Anschlag des Kupplungspedals und am Kupplungspedal selber befestigt. Wird die Kupplung getreten, öffnet der Kontakt, und der MS-50 weiß, dass er abschalten muss.
    .
  4. Bedienelement montieren. Die Befestigung des Bedienelements des WAECO Magic Speed MS-50 ist denkbar einfach. Dieses hat eine flache Rückseite mit einem Klebepad, wird also einfach auf die gewünscht Stelle am Amaturenbrett geklebt.

    Zudem muss das Kabel zum Bedienelement mit dem Steuergerät verbunden werden, dazu muss das Kabel dorthin gezogen werden. Der Stecker, mit dem das Bedienteil anschliesend mit dem Steuergerät des MS-50 verbunden wird, ist noch nicht mit dem Kabel verbunden. Damit ist das Kabelende sehr dünn und lässt sich leicht verlegen. Erst vor dem Anscluss werden die 4 Leitungen des Kabels in den Stecker gesteckt. Dieser ist dabei farblich markiert, so dass der Anschluss des Steckers sehr leicht ist.
    .
  5. Einbau des Geschwindigkeitssensors: Der Magic Speed MS-50 benötigt kein elektronisches Tachosignal vom Fahrzeug, funktioniert daher auch problemlos bei älteren Fahrzeugen mit analogem Tacho (Tachowelle). der Geschwindigkeitssensor funktioniert dabei mit einem Magnetsensor, der ähnlich wie ein Fahrradtacho funktioniert. Es werden zwischen 1 und 3 Magnete an der Antriebswelle montiert, und daneben ein Reed-Kontakt, der zählt, wie oft die Magnete vorbei kommen.

    Es ist unter Umständen möglich, auch das Geschwindigkeitssignal oder das Drehzahlsignal (nur bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe) vom Fahrzeug zu verwenden. Allerings versteht der Magic Speed MS-50 nur das Signal, das von seinem eigenen Sensor erzeugt wird. Ist das vom Fahrzeug identisch, nimmt er das auch. Dieses ist bei manchen Fahrzeugen der Fall, bei anderen nicht. Dieses muss man im Einzelfall ausprobieren, und ggfls. den Magnetsensor nachmontieren wenn es nicht geht. Unsere Erfahrungen sind, dass Fahrzeuge deutscher Hersteller oft ein passendes Geschwindigkeitssignal haben, Fahrzeuge aus Frankreich oder Japan oft nicht.

 

WAECO Magic Speed MS-50 Einbauanleitung und Bedienungsanleitung als PDF zum Download:

Einbauanleitung WAECO Magic Speed MS-50 deutsch download 

Einfach auf das PDF Symbol klicken, und die deutsche Einbauanleitung für den WAECO MS-50 herunterladen.

Einbauanleitung WAECO Magic Speed MS-50 komplett  download

Einfach auf das PDF Symbol klicken, und die komplette Einbauanleitung für den WAECO MS-50 herunterladen.
(Hinweis: Es handelt sich bei der Datei um die Original Druckvorlage für das Handbuch. Daher sind die Seiten immer zusammen mit der beim Druck gegenüberliegenden Seite. Für die deutsche Einbauanleitung muss man einfach pro Seite immer abwechselnd links und rechts gucken ;-)

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.